Sonntag, 5. Februar 2017

Die ersten Wochen im neuen Gebäude

Anfang Januar haben wir offiziell mit dem Kindergarten und auch der Arztpraxis im neuen Gebäude gestartet. Ein Traum ist in Erfüllung gegangen und wir danken Gott dafür!
Inzwischen sind nun auch (fast) alle Möbel geliefert. Diese haben
wir alle anfertigen lassen, da es hier keine klassischen Kindergartenmöbel gibt, wie in Deutschland. 
In der ersten Woche im neuen Gebäude bekamen wir etliche Anfragen von Müttern aus der direkten Nachbarschaft, die ihre Kinder bei uns anmelden wollten. Damit hatte ich nicht gerechnet. Es ist nicht leicht zu entscheiden, welche Kinder wir aufnehmen und welchen wir eine Absage geben. Mit 26 Kindern im Alter von 2-6 Jahren sind wir gut ausgelastet und somit haben wir nun 40 Kinder auf der Warteliste stehen!!

Die Kinder genießen jede Minute im Kindergarten. Es ist schon sehr berührend, wenn man sie so glücklich spielen sieht, vor allem wenn man weiß aus welchen Verhältnissen sie kommen. Es erstaunt
mich immer wieder, wie ausgeglichen und dankbar die Kinder sind. Es kommt äußerst selten vor, dass sie sich streiten.
In den letzten Wochen haben wir auch einige neue Kinder aufgenommen und es ist schön zu sehen, wie "die Großen" über sich hinausgewachsen sind und sich nun um die jüngeren Kinder
kümmern. Wir haben wirklich tolle Kinder!
Bitte betet weiterhin mit uns für die Familien der Kinder. Die Kinder erleben zum Teil sehr schlimme Dinge.
Momentan sind wir mit einigen Mitarbeitern und Ehepaaren aus der Gemeinde im Gespräch darüber, wie wir die Elternarbeit intensivieren und verbessern können. Hier brauchen wir viel Weisheit und gute Ideen.